Kaschmirische Tantramassage

Donnerstag um 15:00 - 19:00 Uhr
Kaschmirische Tantramassage oder auch Yoga der Berührung.
Eine Massage die fast ohne jede Struktur auskommt und nur durch die eigene Präsenz und Intuition getragen und ausgeführt wird.
Dies macht sie zum Einem außerordentlich einfach aber wiederum auch schwierig, herausfordernd.
Durch tiefes Spüren und Zuhören soll in diesen Begegnungen dem spontanen und kreativen Fluss der Berührung,  Ausdruck verliehen werden.

Durch liebevollen und präsenten Kontakt mittels unserer Hände nähren und wertschätzen wir jeden Teil  des Körpers und führen ihn zurück in seine natürliche Sensibilität und Offenheit. Dadurch kann der Körper wieder seine ihm innewohnende Lebensfreude und Ganzheit zurückgewinnen.
Die  Berührungen geschehen völlig absichtslos und es findet (im Gegensatz zu anderen Tantramassageschulen) keine explizite, sexuelle Stimulation statt. Intuitive und fließende Striche, gemeinsames Atmen und langsames und sanftes Bewegen des Körpers kennzeichnen die Grundprinzipien dieser Massageart.
 
Der  Körper offen und geschmeidig, ohne Theorie, ohne Innenschau, ohne Erwartung, ohne Praxis.
Im Grenzenlosen das Schweigen, die Freude
Im Samadhi das erwachen  (Daniel Odier)
 
Trau Dich, Mann
Ort: Raum 1. Stock

Referent: Markus Hackl

Ich empfinde mich als Mann in der Mitte.
In der Mitte meines Lebens angekommen und schon vieles erreicht und erlebt, geht es mir weiterhin darum neue Dinge in die Welt zu setzen und weiterzugeben.
Neben meinen Ausbildungen (ursprünglich Physiotherapeut mit Studium in Australien) und Entwicklung eines persönlichen Heilungskonzeptes, welches ich in freiberuflicher Praxis lebe, gibt es noch den Visionssucheleiter (School of Lost Borders, USA), Herzenskrieger, und den Mann der versucht ,seine Leidenschaften zu leben. ( Vater von 3 Kindern, Contact Improvisation, Musik, Outdoorfreak). Meine spirituelle Heimat habe ich in der tantrischen Philosophie gefunden unter meinem Meister Daniel Odier und anderen Lehrern.
Diese Lehre beeinhaltet unter anderem das Yoga der Berührung, zu der ich berechtigt worden bin, es weiter zu teilen.
Ein Weg Menschen wieder unschuldig werden zu lassen.
Sei willkommen Mann.
 

Facebook