Kollektive Dimensionen von Männlichkeit

Freitag um 13:15 - 15:30 Uhr

Ahnenarbeit und kollektive Dimensionen von Männlichkeit. Wo kommen wir her, Wo geht´s hin?

Workshop mit Impulsvortrag zu Beginn​
Als Männer stehen wir in einer langen Linie von Männern die vor uns in der Welt gewirkt haben. Wir sind gewohnt unser Leben sehr persönlich zu nehmen, aber durch unsere Ahnen und die Gesellschaft in der wir geboren wurden, sind wir von Anfang in größere Dimensionen des Lebens eingebettet.
Viele Themen wie Beziehungskonflikte, Durchsetzungskraft, Schuldgefühle, Visionen, Scham in der Sexualität u.v.m, haben ihre Wurzeln oft in familiären Vorgeschichten, oder führen uns sogar zu kollektiven Dimensionen von Verwicklung, Schuld und Täter-Opfer Verstrickungen.
Die Beziehung zu unseren Ahnen und männlichen Vorfahren prägt unser Leben im Jetzt oftmals ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Diese Beziehung kann uns stärken, uns auch belasten, aber sie ist immer Teil unseres Lebens.
Wir werden in kurzen Ausschnitten ein paar Übungen zur Reflexion deiner männlichen Ahnenlinie machen, um zu schauen, was belastet, was stärkt und was mehr deine Aufmerksamkeit braucht.
Von der persönlichen Ebene können wir gemeinsam auch auf unser kollektives Erbe als Männer schauen. Was belastet uns hier, was stärkt uns, und was möchte gesehen werden und braucht unsere Aufmerksamkeit?
Selbst wenn wir uns persönlich meist nicht mehr mit sehr prägenden kollektiven Ereignissen wie Krieg, Vertreibung oder die Schrecken der NS Zeit verbunden fühlen, wirken diese Erfahrungen über familiäre, epigenetische und kollektive Verstrickungen noch in unsere Gegenwart hinein.
In diesem Raum können wir gemeinsam als Männer schauen, wie wir die Vergangenheit wirklich bewusst anerkennen, und uns dadurch gegenseitig unterstützen damit wir eine wirkliche neue und lebendige Zukunft gestalten können – Eine Zukunft die für alle Männer, Frauen und Kinder gleichsam gut ist.

Referent: Gregor Steinmaurer

Systemischer Therapeut und Gruppenleiter, Traumatherapeut nach SE®, Psychosozialer Berater und Coach (Dipl. Lebens- und Sozialberater)
Lebt in Österreich, arbeitet in freier Praxis und leitet seit 10 Jahren weltweit Gruppen und Trainings mit den Schwerpunkten integrale Entwicklung, Männergruppen, Meditation und verkörperlichte Spiritualität.
Langjährige intensive Beschäftigung und Praxis verschiedener spiritueller Traditionen, therapeutischen Methoden und Körperarbeit. Seit über 15 Jahren regelmäßige Praxis in Meditation und Martial Arts.
Aus- u. Weiterbildungen (u.a.) in SE® (Peter Levine), NLP, Gestalt-Arbeit, Systemische Therapie, Ego-State Therapie, Energy Reading, Primärtherapie, Körperarbeit und Massage, TibetanPulsingHealing,Tai Chi & Chi Kung, Transparente Kommunikation® (Thomas Hübl)

Facebook