Der hochsensible Mann

Sonntag um 09:00 - 10:30 Uhr
Darf ein Mann überhaupt (hoch)sensibel sein?
Hochsensibilität – Fluch oder Segen?
Das kommt drauf an. Es ist wichtig, sich klar zu werden, ob man hochsensibel ist bzw. wie sich das zeigt. Über welche Sinnesorgane nehme ich mein Umfeld intensiver wahr?
Welche Erfahrungen, die ich bereits gemacht habe, zeigen mir meine Grenzen auf, lehren mir wo und wie ich mich schützen darf?
Die Herausforderung eines HSP (High-Sensitive-Person) besteht darin, diese Qualitäten und Gaben zu erkennen und Stück für Stück in sein Leben zu integrieren, um sie zu seinem Vorteil zu nutzen.
Speziell Väter von hochsensiblen Kindern werden Tag für Tag auf Herz und Nieren geprüft und auf die Probe gestellt. Die Energie und Umtriebigkeit, die Kinder ausleben wollen und müssen, darf kanalisiert werden.
Alleine die Erkenntnis und das Bewusstsein dafür, dass das Kind hochsensibel ist, kreiert unheimlich viele Möglichkeiten, es zu fördern und diesen besonderen Wesenszug weiter zu stärken und das Kind auf seinem Lebensweg zu bestärken.
 

Referent: Thomas Leo Selenko

Mein Name ist Thomas Leo Selenko und ich bin 28 Jahre alt.
Mit meiner Partnerin lebe ich glücklich im schönen Hausruckviertel, nahe Grieskirchen.
Ich bin hochsensibel und starte derzeit die berufliche Selbständigkeit als energetischer Coach und Trainer für Hochsensibilität.
Meine Vision ist Hochsensible und ihre Begabungen und Fähigkeiten bereits in der Kindheit, anstatt zu hemmen und zu stigmatisieren, zu stärken und zu fördern, damit sie die Power und Kraft, die in ihnen steckt, in die Welt tragen können.
Facebook